Achtsamkeit / MBSR / MBCT – Kursinhalte

Achtsamkeit

ist die Basis der Programme: Es bedeutet, sich bewusst und nicht wertend dem augenblicklichen Moment zuzuwenden, umfassend und mit allen Sinnen wahrzunehmen, was gerade ist und das Erlebte so zu belassen, wie es ist. Achtsamkeit ist keine neue, schnell anzuwendende Problemlösungsstrategie. Mit dem, was sowieso schon da ist, in Kontakt zu sein, wach zu sein, braucht Entscheidung, Mut und Disziplin. Mehr Bewusstheit darüber, was wir wirklich gerade erleben, befähigt uns, zu wählen, wie wir uns dazu verhalten und schafft damit mehr Freiheit.

MBSR

Mindfulness based Stress Reduction – ist ein 8-wöchiges Kurs-Programm, welches Achtsamkeit als Basis und Fähigkeit für einen gelasseneren Umgang mit den Schwierigkeiten des Lebens vermittelt. Der Medizinprofessor Jon Kabat-Zinn hat es 1979 entwickelt, um Menschen dabei zu unterstützen, ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren und mehr Gelassenheit im Umgang mit den vielfältigen Herausforderungen des Lebens zu erlernen. Das MBSR-Programm wird seither kontinuierlich wissenschaftlich untersucht und weltweit in verschiedensten Kontexten gelehrt.

MBCT

Mindfulness based Cognitive Therapy – ist ein achtsamkeitsbasierter Ansatz zur Rezidivprophylaxe für Patienten mit Depressionen. Zur Zeit gibt es bei mir dafür keine Angebote.

Kursinhalte

Im Achtsamkeitskurs können Sie lernen, sich leichter von automatischen Reaktionsweisen in schwierigen Lebenssituationen zu distanzieren. Neue Perspektiven für den Umgang mit herausfordernden Situationen, belastenden Gefühlen, Gedanken und Körperempfindungen können entwickelt und damit eine gesundheitsfördernde Haltung gefunden werden.

Achtsamkeitsbasierte Übungen zur Körperwahrnehmung, Beobachtung von Atem, Gedanken und Gefühlen sowie sanfte Dehn- und Entspannungsübungen aus dem Yoga bilden die Grundlage dafür, dass Sie sich und Ihre Bedürfnisse besser spüren können. Sie lernen, sich wieder mit dem Augenblick zu verbinden, wach zu werden für das, was wirklich ist – unabhängig von Ihren bisherigen Erfahrungen, Befürchtungen, Wertungen oder Urteilen.

Themenschwerpunkte sind der Umgang mit schwierigen Gefühlen, Gedanken und Körperempfindungen, Hintergrundwissen zu Stressentstehung und -bewältigung, Stärkung von Selbstvertrauen und -akzeptanz u.v.m.

Unverzichtbar für die Arbeit ist das Praktizieren der Übungen zuhause mit Hilfe von CDs.